Artikelformat

paranoid places

Hinterlasse eine Antwort

2011- das jahr der spektakulären graffitidvds. oder so. neben dem 1up- und dem unlike u-filmchen kommt noch ein film hinzu. paranoid places ist eine dokumentation der stuttgarter graffiti-szene.

Es ist dunkel, dreckig, still und gefährlich. Vermummt und mit leisen Schritten gleitet eine Subkultur über Zuggleise, durch S-Bahn Tunnel, Fußgängerzonen und an Zügen vorbei. Was bleibt ist eine Geschichte über Farbe, Diebstahl, Paranoia, Sucht, Respekt, Flucht vor dem Alltag und dem Gesetz. Wofür riskieren viele junge Leute von 1990 bis heute in Stuttgart ihre Existenz und sogar ihre Leben?

Paranoid Places / Official Trailer / 2011 from 0BudgetProductions on Vimeo.

das war quasi mein jahresrückblick. mehr braucht ihr zu dem thema “jahresrückblick” von mir dieses jahr nicht erwarten. schließlich war der blog über einen großen teil des jahres still gelegt.

Veröffentlicht von

Jahrgang 1988, Dipl.-Wirt.-Inf.(FH), Blogger, Musik, Webstuff, Ingress, WordPress, Humor, Design, Großer Fan von AHA-Effekten, #DDTweetup, mobile addicted.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.